Forschungsgruppe für Konflikte und Terrorismus


Die Konflikt und Terrorismus – Forschungsgruppe arbeitet unter Prof. Dr. Timo Soikkanen, Leiter der Abteilung für zeitgenössische Geschichte an der Universität Turku, Finnland. Die Gruppe arbeitet verwaltungsmässig unabhängig von der Universität und ist auch nicht an andere staatliche Stellen gebunden.

Dem Team gehören hauptsächlich junge Analytiker mit abgeschlossenem Studium an, ausserdem einige Studenten, die von den Mitgliedern der Gruppe geschult werden. Die vorrangigste Aufgabe der Gruppe ist die Beobachtung und Analyse von Konfllikten und Krisen rund um den Erdball, speziell von solchen Gebieten über die in den Medien nur mangelhaft berichtet wird. Eine andere wichtige Aufgabe ist die Untersuchung von Terrorismus als Phänomen. Die Mitglieder der Gruppe arbeiteten oder arbeiten noch als Militär, UN-Soldaten, Berater, Analytiker, Journalisten, Diplomaten und Freiwillige für verschiedene Hilfsorganisationen in ihren Heimatländern und in Krisengebieten überall in der Welt. Auf diese Weise konnten sie sich mit den verschiedensten Konflikten direkt vor Ort vertraut machen. Die Gruppe verfügt daher über grosse Orts – und Sachkenntnisse. Das Team hat ständige Verbindungen zu ausländischen Forschern und Instituten und unterhält ein weitreichendes Kontaktnetzwerk.

Sechs bis zehn Mal jährlich veröffentlicht die Gruppe einen Monatsbericht. Zusätzlich in unregelmässigen Abständen Analysen, Artikel und Untersuchungsberichte. Sie erstellt auch Rapporte und Analysen als Auftragsarbeit.